Die Klimakrise verschärft sich: Ein Aufruf zum Handeln für die Gastronomie

Doyo - DoYourOrder Die Klimakrise verschärft sich: Ein Aufruf zum Handeln für die Gastronomie

Inhaltsverzeichnis

Arrow Down

In den letzten Monaten hat eine Reihe alarmierender Berichte ein düsteres Bild der eskalierenden Klimakrise gezeichnet. Der Guardian hat mehrere kritische Probleme hervorgehoben, darunter den wärmsten Februar seit Beginn der Aufzeichnungen, den möglichen Zusammenbruch des Zirkulationssystems des Atlantischen Ozeans und das unzureichende Tempo bei der Einführung erneuerbarer Energien. Diese Entwicklungen unterstreichen den dringenden Bedarf an umfassenden Maßnahmen in allen Bereichen der Gesellschaft, einschließlich der Gastronomie.

Rekordverdächtige Wärme und ozeanische Veränderungen

February 2024 set a new global record for warmth, continuing a nine-month streak of unprecedented temperatures. This surge in heat is not an isolated phenomenon but a clear indication of the relentless advance of climate change, driven by excessive CO2 levels in our atmosphere. The implications are profound, affecting weather patterns, sea levels, and biodiversity worldwide.

Darüber hinaus könnte der mögliche Kollaps der Atlantischen Meridionalen Umwälzzirkulation (AMOC), einer kritischen Komponente des Klimasystems der Erde, verheerende Auswirkungen haben. Ein solcher Kollaps würde die Wettermuster stören, den Meeresspiegel im Atlantik ansteigen lassen und sogar die saisonale Dynamik des Amazonas-Regenwaldes verändern, wodurch diese Ökosysteme über ihre Kipppunkte hinaus gedrängt würden.

Erneuerbare Energien: Fortschritte und Defizite

Trotz eines Rekordwachstums der Kapazitäten für erneuerbare Energien im Jahr 2023 warnt die Internationale Energieagentur (IEA), dass dieser Fortschritt zwar historisch ist, aber nicht ausreicht, um die ehrgeizigen Klimaziele für 2030 zu erreichen. Der Übergang zu erneuerbaren Energien ist ein entscheidender Schritt zur Eindämmung des Klimawandels, aber es ist klar, dass aggressivere Maßnahmen erforderlich sind, um die Lücke zwischen den derzeitigen Pfaden und den notwendigen Reduktionen der Kohlenstoffemissionen zu schließen.

Die Rolle der Gastronomie

Die Restaurantbranche mit ihrem erheblichen CO2-Fußabdruck spielt eine zentrale Rolle bei diesen globalen Bemühungen. Von der energieintensiven Natur der Kochgeräte bis hin zum Abfall, der durch Lebensmittel und Verpackungen entsteht, trägt jeder Aspekt des Restaurantbetriebs zur Umweltbelastung der Branche bei. Dies bedeutet jedoch auch, dass Restaurants zahlreiche Möglichkeiten haben, ihre Kohlenstoffemissionen zu reduzieren und zur Eindämmung des Klimawandels beizutragen. Restaurants koennen in energieeffiziente Kochutensilien und -geräte investieren und so ihren Energieverbrauch und CO₂-Fußabdruck erheblich reduzieren. Darüber hinaus kann die Erforschung erneuerbarer Energiequellen wie Solar- oder Windenergie die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen weiter verringern.

Reduzierung von Lebensmittelabfällen

Lebensmittelverschwendung ist ein wichtiger Faktor für Methanemissionen, ein starkes Treibhausgas. Restaurants koennen Maßnahmen ergreifen, um Abfall zu minimieren, indem sie die Portionsgroesse optimieren, die Bestandsverwaltung verbessern und überschüssige Lebensmittel an lokale Lebensmittelbanken oder Kompostierungsprogramme spenden.

Nachhaltige Verpackung und Wassereinsparung

Durch die Umstellung auf nachhaltige Verpackungsoptionen für Take-away- und Lieferdienste kann der Plastikmüll erheblich reduziert werden. In ähnlicher Weise kann die Implementierung von Wassersparmaßnahmen, wie z. B. Wasserhähne und Toiletten mit niedrigem Durchfluss, den Wasserverbrauch und die damit verbundenen Energiekosten für die Warmwasserbereitung minimieren.

Menüänderungen: Pflanzliche Optionen annehmen

Eine der wirkungsvollsten Veränderungen, die Restaurants vornehmen können, besteht darin, mehr pflanzliche Menüoptionen anzubieten. Die Herstellung von Fleisch- und Milchprodukten ist deutlich kohlenstoffintensiver als pflanzliche Lebensmittel. Durch die Förderung einer Umstellung auf pflanzliche Ernährung koennen Restaurants dazu beitragen, die Nachfrage nach Fleisch und Milchprodukten zu senken und dadurch die landwirtschaftlichen Emissionen zu verringern.

Revolutionierung der Gastronomie: Wie "Do Your Order" den CO₂-Fußabdruck reduziert

Angesichts der eskalierenden Klimaherausforderungen ist jeder Sektor gefordert, seinen Teil dazu beizutragen, die Auswirkungen der globalen Erwärmung abzumildern. Die Gastronomie mit ihrem erheblichen ökologischen Fußabdruck ist da keine Ausnahme. Vor diesem Hintergrund entwickeln sich innovative Lösungen wie "Do Your Order" zu bahnbrechenden Lösungen, die Restaurants und ihren Kunden einen Weg bieten, ihren CO2-Fußabdruck erheblich zu reduzieren." Do Your Order" ist eine hochmoderne Plattform, die Technologie nutzt, um den Restaurantbetrieb zu rationalisieren und gleichzeitig den dringenden Bedarf an Nachhaltigkeit zu decken. Indem Restaurantbesitzer in die Lage versetzt werden, Smartphones und Tablets für die Auftragsverwaltung zu verwenden, eliminiert "Do Your Order" die Notwendigkeit von Einzweck-Hardware und reduziert so den Elektroschrott und die Kohlenstoffemissionen, die mit der Herstellung und Entsorgung dieser Geräte verbunden sind.

Reduzierung von Elektroschrott

Die Umweltauswirkungen bei der Herstellung und Entsorgung elektronischer Geräte sind erheblich. Traditionelle Restaurantbetriebe verlassen sich oft auf verschiedene Einzweckgeräte, die während ihres Lebenszyklus jeweils zu Kohlendioxidemissionen beitragen. Durch die Umwidmung bestehender Smartphones und Tablets bietet "Do Your Order" eine nachhaltige Alternative, die zu einer erheblichen Reduzierung der CO2-Emissionen führen kann. Dieser Ansatz spart nicht nur Produktionsressourcen, sondern steht auch im Einklang mit dem übergeordneten Ziel, Elektroschrott zu minimieren.

Ein papierloses Paradigma

Über die Hardware hinaus verändert "Do Your Order" die Art und Weise, wie Restaurants mit Quittungen und Bestellungen umgehen. Die Kitchen Display Systems (KDS) der Plattform machen gedruckte Belege überflüssig und reduzieren den Papierabfall weiter. Diese Umstellung auf ein papierloses System trägt nicht nur zur ökologischen Nachhaltigkeit bei, sondern steigert auch die betriebliche Effizienz im Restaurant.

Verbesserung der Zusammenarbeit und Effizienz

"Do Your Order" fördert die Zusammenarbeit zwischen Restaurantmitarbeitern in Echtzeit und ermöglicht es dem Küchenpersonal, Push-Benachrichtigungen an Kellner und Kunden zu senden, wenn Bestellungen fertig sind. Diese optimierte Kommunikation reduziert die Wartezeiten und verbessert das kulinarische Erlebnis, während sie gleichzeitig zu einem effizienteren und weniger verschwenderischen Betrieb beiträgt.

Die breitere Wirkung

Die Einführung von Do Your Order

Ein Aufruf zum Handeln

Die Klimakrise erfordert dringendes und kollektives Handeln in allen Sektoren. Für die Gastronomie bedeutet dies, traditionelle Praktiken zu überdenken und innovative Lösungen wie "Do Your Order" zu nutzen. Auf diese Weise reduzieren Restaurants nicht nur ihren ökologischen Fußabdruck, sondern schaffen auch einen Präzedenzfall für Nachhaltigkeit in der Branche.

"Do Your Order" ist ein bedeutender Schritt vorwärts auf dem Weg der Gastronomie in Richtung Nachhaltigkeit. Ihre Fähigkeit, den CO2-Fußabdruck zu reduzieren, Abfall zu minimieren und die Effizienz zu verbessern, zeigt das Potenzial der Technologie zur Bewältigung ökologischer Herausforderungen. Wenn immer mehr Restaurants diese Plattform nutzen, kann die Branche bedeutende Fortschritte bei ihren Bemühungen zur Bekämpfung des Klimawandels erzielen und den Weg für eine nachhaltigere Zukunft ebnen.

Häufig gestellte Fragen

Mehr erfahren

4 Minuten lesen

Verschwenden Sie keine Zeit mehr damit, einen Tischplan für Ihr Restaurant zu erstellen. Verwenden Sie stattdessen einen nummerierten QR-Code!

Das Einstellen eines nummerierten QR-Codes auf einem Restaurant- oder Stehtisch hat viele Vorteile:

  • Reduzieren Sie Fehler im Zusammenhang mit der Abrechnung des falschen Artikels an die falsche Tabelle auf 0,0 %

  • Reduzi

David Hernandez
01 Okt. 2022
1 Minute lesen

Was ist ein KDS und warum ist es besser als Papiertickets?

In der heutigen schnelllebigen Restaurantbranche sind Effizienz und rationalisierte Abläufe für den Erfolg von größter Bedeutung. Ein technologischer Fortschritt, der den Küchenbetrieb revolutioniert hat, ist das Kitchen Display System (KDS) für R

Jennifer Lee
23 Sept. 2022
2 Minuten lesen

Warum sollte ein Restaurant digitale Speisekarten anstelle von Papiermenüs verwenden?

Die digitalen Menüs, auf die Kunden über ihr eigenes Smartphone zugreifen können, können in Echtzeit von jedem Telefon oder Laptop aus aktualisiert werden. Auf diese Weise koennen Restaurants Preisaenderungen in Echtzeit vornehmen oder Produkte, d

Jennifer Lee
15 Sept. 2022
10 Minuten lesen

Was ist ein Hauptbuch? Ledger im Gastgewerbe verstehen

In der schnelllebigen und sich ständig weiterentwickelnden Hotellerie ist die Führung genauer und umfassender Finanzunterlagen nicht nur eine Notwendigkeit. Sie ist das Rückgrat einer erfolgreichen Unternehmensführung. Do Your Order, eine führende

Do Your Order
26 März 2024
12 Minuten lesen

Wie können Gastgewerbebetriebe den Großeinkauf meistern: Der ultimative Leitfaden für Bars, Cafés und Food Trucks? Ökologische Nachhaltigkeit durch Großhandelseinkauf

In der geschäftigen Welt des Gastgewerbes, von gemütlichen Cafés bis hin zu dynamischen Food Trucks, ist die Beherrschung der Kunst des Großhandelseinkaufs ein entscheidender Faktor. Dieser Leitfaden, der von den Erkenntnissen von Do Your Order in

Mark Wilson
25 März 2024
7 Minuten lesen

Automatisches Trinkgeld in der Gastronomie verstehen

In der geschäftigen Welt der Gastronomie spielt das Konzept des automatischen Trinkgelds, auch bekannt als Auto-Trinkgeld, eine zentrale Rolle, insbesondere wenn es sich um große Gruppen, separate Schecks oder besondere Veranstaltungen handelt. We

Maria Sanchez
24 März 2024

Sind Sie bereit, loszulegen?